Sonntag, 22. Januar 2012

Tortano


Tortano gefüllt mit Chèvres Doux, gerösteten Pinienkernen, Honig und in Öl eingelegte getrocknete Tomaten...
tortano

Rezept in abgeänderter Form von Jeanny aus Backen, Brot, Picknick


Tortanos sind italienische Kranzbrote, die mit allem, was ihr euch auch auf einem Sandwitch vorstellen könnt, gefüllt werden können. Z.B. Oliven, getrocknete Tomaten, Pistazien, Pinienkerne, Walnüsse, Chevre, Portobellos, Proscuitto, Rauke, Feigen oder Mozzarella.
Es wird ein normaler Hefeteig zubereitet, mit Öl und Honig ergänzt und der gewünschten Füllung belegt. Dieser Tortano ist gefüllt mit Chèvres Doux, leicht geröstete Pinienkerne, Honig und in Öl eingelegte getrocknete Tomaten. Am Besten schmecken Tortanos noch warm und beispielsweise mit Philadelphia...



Zutaten (für einen Brotkranz):

15g frische Hefe

3dl lauwarmes Wasser

2 EL Olivenöl

1 EL Honig

1 El eher grobes Meersalz

80g Vollkornmehl

150g Ruchmehl

170g Weissmehl

50g Chèvres Doux, zerbröselt

ca. 50g Pinienkerne, in einer trockenen Pfanne kurz angeröstet

etwas flüssiger Honig

7 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten,grob gehackt
frische Basilikumblätter zerkleinert

(Alternative: frische Basilikumblätter und je 200g Prosciutto und Mozzarella)


Zubereitung:

1. Zerbröselte Hefe in Wasser, Öl, Honig und Salz auflösen.

2. Dann peu a peu das Mehl hinzufügen (wenn mit der Küchenmaschine, dann mit viel amore!) und kneten bis ein geschmeidiger, glatter Teig entstanden ist.

3. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten lang gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

4. Dann nicht mehr kneten, sondern den Teig nun auf einer bemehlten Oberfläche zu einem länglichen Rechteck ausrollen. Sollte so ca. 1 cm dick sein.

5. Die Füllung auf den ganzen Teig verteilen, etwas Honig darüber verteilen.

6. Rand des Teigrechtecks mit Wasser bestreichen, dann vom Rand her locker zu einer Schneckenrolle aufrollen (nicht zu dick, geht im Ofen noch auf!). Die Rolle zu einem Kranz formen, auf ein Backpapier-bedachtes Backblech legen (ich habe die Rolle um ein Konfiglas gelegt, damit das Loch in der Mitte erhalten bleibt), mit Mehl bestäuben und abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.

7. Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen, ein kleines Schälchen Wasser in den Ofen stellen oder die Ofenwände kurz mit Wasser besprühen für die Knusprigkeit des Brotes.

8. Ofentemperatur auf 200°C senken und das Brot in der Mitte des Backofens ca. 20-25 Minuten lang backen.
9. Noch warm servieren, z.B. mit Philadelphia... 

 Buon appetito!

1 Kommentar:

henneh hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.